US-Richter bläst Prozess Apple vs. Motorola ab

10. Juni 2012 | Apple | Schlagwörter: , , , , | 0 Kommentare »

Am Montag hätten die Patentstreitigkeiten von Motorola und Apple vor Gericht ausgetragen werden sollen. Überraschenderweise wurde nun aber bekannt, dass der zuständige Richter, Richard Posner, den Prozess abgeblasen hat.

Bislang gibt es von ihm nur eine kurze Stellungnahme:

Ich habe vorläufig entschieden, den Fall abzuweisen, weil keine der beiden Parteien einen Anspruch auf den Ersatz von entstandenem Schaden begründen könne.

Durch diese Abweisung kann die Klage auch nicht erneut eingereicht werden. Nächste Woche soll dann eine genauere Begründung für diese Tat folgen.

Motorola sieht diese Entscheidung sehr positiv, kein Wunder, denn dadurch kann Apple die Patentrechtsansprüche vorerst vergessen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben