Tim Cook in Berlin: Über günstigere iPhones und Abo-Angebote

2. Oktober 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Im Anschluss an den Besuch des Oktoberfests hat Tim Cooks Europa-Reise ihn nach Berlin verschlagen, wo er unter anderem mit den Kollegen vom Stern gesprochen hat. Besonders spannend waren dabei seine Aussagen über iPhone-Preise und Apple TV+.

Apple TV+ startet im kommenden Monat, fünf Euro wird der Dienst kosten und sich für diesen Preis sogar mit vier weiteren Familienmitgliedern teilen lassen. Vor allem dieser günstige Preis könnte eine ziemlich direkte Konkurrenz zu Netflix und Amazon Prime Video schaffen. Tim Cook ist bezüglich der Konkurrenzsituation allerdings etwas anderer Meinung: Apple TV+ sei zwar günstig positioniert, allerdings wolle man damit eher ermöglichen, dass Interessenten mehrere Dienste gleichzeitig nutzen könnten. Aufgrund zahlreicher exklusiver Serien und Filme bei den verschiedenen Angeboten sei es nicht unüblich, dass Nutzer mehrere Abos abschließen würden. Die anderen Anbieter im Streaming-Markt fürchten sich kaum vor Apples neuem Angebot. Auch in Cupertino wird fleißig an exklusiven Filmen und Serien für Apple TV+ gearbeitet. Erst vor wenigen Tagen hatten wir berichtet, dass einige der eigenen Filme erst im Kino und dann im Streaming veröffentlicht werden sollen.

iPhone 11 in allen Farben - Apple

Mit dem Stern sprach Cook auch über die neue Positionierung des Konzerns im Service-Geschäft und damit eine Abkehr vom Fokus auf die iPhones. Diese Neuausrichtung profitiert selbstverständlich davon, dass mehr iPhones und andere Apple-Geräte verkauft werden, damit sich mehr Menschen im Ökosystem befinden und Interesse an einem Abo zusätzlicher Dienste haben. Allerdings widersprach Cook dem Vorwurf, die gesunkenen iPhone-Preise in diesem Jahr sollten lediglich als Köder dienen:

Wir hatten bereits am Montag berichtet, dass Cook während seines Aufenthalts in München unter anderem über einen Deutschland-Start der Apple Card gesprochen hatte. Inzwischen ist der Apple-CEO in Paris angekommen und trifft dort Entwickler.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert