Steve Wozniak ist für ein freies iOS

21. Mai 2012 | Apple | Schlagwörter: , , , | 0 Kommentare »

Wie Steve Jobs und Steve Wozniak zusammen Apple aufbauen konnten, ist wohl für viele ein Rätsel. Bis auf den Vornamen haben die beiden anscheinend kaum etwas gemeinsam.

So gibt Wozniak in einem Interview bekannt, dass er der Meinung ist, die iOS-Plattform soll frei für alle Entwickler sein. Damit käme in das „verstaubte“ Betriebssystem wieder mehr Leben und auch die Entwicklung könnte wesentlich besser vonstattengehen. Zudem will er eine eigene Programmiersprache für das iPad einführen, bei welcher man die Apps direkt auf dem Gerät testen kann. Das wäre aber eine komplette Offenlegung von iOS, was Apple mit Sicherheit nicht zulassen wird.


Ein Mittelweg wäre wahrscheinlich nicht beste Lösung.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben