Spotify und Festicket könnten Musik Festivals revolutionieren

25. Juli 2018 | Apple | 0 Kommentare »

Festicket, ein Online Anbieter von Festival Tickets, arbeitet ab sofort sehr eng mit Spotify zusammen. Wie TechCrunch berichtet, nutzt der Dienst eine Spotify API, um direkt mit dem Streaming Dienst verbunden werden zu können. Die resultierenden Features sind ziemlich nett.

Im Prinzip möchte man die Art und Weise, wie Leute Festivals entdecken und Tickets dafür bestellen, revolutionieren. Es soll so einfach werden wie das Buchen eines All-inclusive Urlaubs.

Grundsätzlich weiß Spotify ja ziemlich genau, welche Künstler man selber mag. Basierend darauf kann der Dienst zusammen mit Festicket künftig passende Festivals in der Nähe vorschlagen. Der Nutzer kann die Lineup durchchecken und sogar direkt ein Ticket lösen. Doch das ist nicht alles.

Das Ziel ist es, dem Nutzer neben dem Ticket auch direkt die ganze Anreise sowie die Unterkunft vor Ort zu organisieren. Es soll eben für absolut alles gesorgt sein. Ewiges Suchen nach Festivals, Unterkünften vor Ort, Ticketpässen, Angeboten für die Anreise und allgemein das Suchen von passenden Festivals via Stöbern durch Künstlerlineups soll vorbei sein.

Sowas würde man sich natürlich auch für Apple Music wünschen. Gerade mit einer tieferen Integration von Shazam, basierend auf den jetzigen Musikdaten, die man über sämtliche Nutzer hat, oder durch eine Zahlungsmethode via Apple ID und Apple Pay könnte man mit Einfachheit den Festival Tourismus auf den Kopf stellen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert