SiriOS in 2020? Analysten mit interessanter Prognose

20. Juli 2019 | Apple, Featured | 0 Kommentare »

Mangrove Capital Partners veröffentlichte zum Wochenende hin ihren „Voice Tech Report 2019„. Für uns besonders spannend: Die Experten und Analysten sehen ein SiriOS Launch nächstes Jahr.

Der jährliche Bericht fasst die Lage sowie den Ausblick auf den Markt der Sprach-Tech-Produkte zusammen. Apple wird für seine Ansätze im Bereich Privatsphäre bei den Sprachassistenten gelobt. Ihre Prognose für den iPhone Bauer: Eine Konkurrenz Plattform zu den Alexa Skills vom Amazon. Eine Art SiriOS könnte den HomePod, die AirPods und natürlich alle anderen Apple Geräte mit Siri noch breiter für Entwickler öffnen. Siri-Anwendungen hätten natürlich deutlich mehr Potential, als die bisherige Einbindung mancher Drittanbieter Apps in Siri.

Der ganze Markt wird von Mangrove Capital wenig überraschend als extrem spannend und wachsend eingestuft. Schon 2025 soll der Markt an Sprachassistenten und Voice-Tech eine Billion US-Dollar schwer sein und dann schneller wachsen, als der Mobile-App Markt.

Vor allem das Einkaufen über Sprachassistenten würde von 2 Milliarden US-Dollar im letzten Jahr auf knapp 40 Milliarden US-Dollar 2022 ansteigen, so deren Prognose.

Weitere spannende Aussagen aus dem Bericht sind, dass die Tastatur nach und nach abgelöst werde. Binnen 10 Jahre soll die Tastatur in weiten Teilen aussterben. Sämtliche Firmen und Hersteller werden zudem ihren Fokus stärker auf Sprache und Audio legen. Vom Shopping bis zum Marketing, so Mangrove Capital.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert