Nach Launch neuer iPads: iWork-Apps erhalten erweiterte Apple Pencil-Unterstützung

18. März 2019 | Apple, Apps | 0 Kommentare »

Apple hat heute nicht nur neue iPads und eine neue Welle an Betas gebracht, sondern auch neue Updates angekündigt, um deren Nutzungsmöglichkeiten zu erweitern. So soll iWork unter iOS deutlich besser mit dem Apple Pencil genutzt werden können.

Heute hat Apple ein wenig früher als erwartet neue iPads an den Start gebracht, einen Überblick über das veränderte Lineup haben wir hier für euch. Ab sofort gibt es wieder ein iPad Air und das unterstützt auch den Apple Pencil, wenn auch den Stift der ersten Generation, während das aktuelle iPad Pro hier bereits eine weiterentwickelte Version einsetzt. Die beiden Stiftgenerationen sind untereinander leider nicht kompatibel.

Wer den Apple Pencil aber auf dem iPad einsetzen will, muss Apps nutzen, die ihn unterstützen. Apples Büropaket iWork tut das schon, die Integration soll aber noch verbessert werden.

In der Pressemitteilung von Apple zum Marktstart der neuen iPads versteckt findet sich ein Hinweis auf ein bevorstehendes Update von iWork. die Textverarbeitung Pages, die Tabellenkalkulation Numbers und das Präsentationsprogramm Keynote sollen danach nächste Woche ein umfassendes Update erhalten.

Bestandteil davon wird unter anderem eine erweiterte Apple Pencil-Unterstützung sein, die es etwa erlauben soll, in Keynote effektiver neue Animationsoptionen zu verwenden. Ferner soll eine völlig neue Oberfläche in allen drei Programmen verschiedene Arbeitsschritte erleichtern. Das Einfügen, Bearbeiten und Skalieren von Effekten soll damit in Zukunft deutlich einfacher möglich sein.

Ob es auch ein Update von iWork für den Mac geben wird, ist nicht bekannt.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert