iCloud klemmt: iWork, Kalender und andere Dienste teilweise gestört

14. März 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Apples iCloud klemmt aktuell mal wieder. Betroffen sind etwa die iWork-Apps oder das iCloud-Backup. Die Probleme begannen um 16:00 Uhr aufzutreten und betreffen wie üblich nicht alle Nutzer.

Apples iCloud hat derzeit einige Probleme mit der Performance mancher der vielen Dienste. Wie Apple auf seiner Statusseite für die iCloud mitteilt, sind etwa die iWork-Apps betroffen. So ist etwa die Accountanmeldung für Nutzer aktuell nicht frei von Störungen. Einige Nutzer können auf den Dienst nicht zugreifen, die Störung besteht laut Apple seit 16:00 Uhr.
Weiterhin ist das iCloud-Backup aktuell ebenfalls von einer Störung befallen, auch diese besteht seit ungefähr 16:00 Uhr. Auch hier sind nur einige Nutzer betroffen.
Ferner ist die Nutzung der iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote in ihrer iCloud-basierten Version aktuell für einige Nutzer eingeschränkt.
Probleme kann es auch beim Zugriff auf iCloud Drive, den Onlinespeicherordner von Apple, geben. Die Erinnerungen in der iCloud sind ebenfalls betroffen. Für einige Nutzer fraglos ärgerlich ist die vereinzelt auftretende Störung des iCloud-Kalenders. Auch die Synchronisierung von Kontakten kann betroffen sein, genauso wie Apple Mail und Mail-Drop sowie die die Synchronisierung von Tabs und Lesezeichen.

Wie sich im weiteren zeigt, hatten die diversen iCloud-Dienste bereits während der letzten Tage immer wieder partielle Aussetzer. So wurden etwa Änderungen in Pages, Numbers und Keynote bei für die Zusammenarbeit oder die Nutzung im Web verwendeten Dokumenten nicht gespeichert, selbiges konnte bei iCloud Drive passieren.
Solche Ausfälle der iCloud-Infrastruktur kommen immer wieder vor und dauern meist nur wenige Stunden an. Nichts desto trotz sind sie ärgerlich, die jüngste Vergangenheit zeigt aber, dass nichts und niemand vor solchen Problemen sicher ist.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert