Hinweise von Apple: Wird morgen wirklich iTunes gekillt?

2. Juni 2019 | Apple, Betriebssystem | 0 Kommentare »

Ein Tag vor der WWDC machen nun sogar Hinweise von Apple selber die Runde, dass es mit der iTunes Brand und eventuell sogar dem ganzen Programm auf macOS sehr bald zu Ende sein könnte.

iTunes hat uns – und wahrscheinlich auch die meisten von euch – zumindest den Großteil des Mac User Daseins über begleitet. Es war irgendwie immer da und hatte über die letzten Jahre mal mehr und mal weniger Funktionen. Eine Aufsplitterung der einzelnen Funktionen des ohnehin überholten Programmes erscheint seit dem Launch von Apple Music immer dringender. Neue Dienste kommen dazu, Podcasts heben ab, alte Dienste verschwinden.

Und genau dieses Verschwinden von iTunes für das kommende macOS 10.15 prognostizierten Insider schon vor einigen Monaten, wobei es dann doch wieder hieß, eine Apple Music App basiere auf iTunes. Noch ist also nix fix.

Beobachtet man Apples Kommunikation selber, dann fällt aber aktuell folgendes auf: Der iTunes Instagram und Facebook Kanal wurde vollkommen geräumt und sämtliche Inhalte sind gelöscht worden, wie man auf Reddit lesen kann. In der Beschreibung steht nun drinnen, man solle doch bitte dem AppleTV Kanal folgen.

Angeblich hat Apple sogar die iTunes Facebook Seite sowie die Follower Anzahl auf Facebook komplett mit dem AppleTV Kanal verschmolzen.

Einzig der iTunes Twitter Account lebt noch, vielleicht auch deshalb, weil man hier tatsächlich eine ziemlich nette Reichweite von über 1,3 Millionen Follower hat. Oder weil Apple die Berechtigung fehlt, die Follower zu verschmelzen. Jedoch teilt Apple seit einigen Tagen keine URLs der Domain itunes.apple.com mehr, sondern wechselt auf music.apple.com.

Ob das im Endeffekt alles nur Anzeichen der aussterbenden Brand iTunes sind, oder, ob Apple morgen das gesamte Programm killt, und die neuen geplanten Standalone Apps für Musik, TV, Podcasts und Bücher iTunes komplett ersetzen, bleibt abzuwarten. Angesichts der Gerüchtelage erscheint jedoch eine komplette Auflösung von iTunes sogar wahrscheinlicher. Und das wäre doch ein großer Schritt für Apple.

Das neue macOS 10.15 wird morgen zusammen mit iOS 13, watchOS 6 und tvOS 13 auf der WWDC 2019 Keynote ab 19 Uhr vorgestellt. Wir werden euch mit einem Vorab-Livestream, einem parallelen Ticker sowie anschließender ausführlicher Berichterstattung durch den Abend begleiten.

Bild via


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert