Günstiges iPad zerlegt: Im Grund ein einfaches iPad Air

30. März 2017 | Apple | 0 Kommentare »

Shortnews: Bei einem Einstiegspreis von nur 399 Euro ist das neue iPad das bisher günstigste Tablet von Apple in der 9,7 Zoll Kategorie. iFixit hat sich das Gerät mal angeschaut und es prompt zerlegt.

Das Ergebnis: Im Grunde ist es ein iPad Air 1 im Inneren.


Bild: iPad (rechts) vs. iPad Air (links)

Lediglich der weitaus schnellere A9-Prozessor und die besseren Speicheroptionen mit 32 GB und 128 GB unterscheiden die beiden Modelle. Hinzu sind der neue NFC-Sensor und der Lightning-Controller gekommen, die bereits im iPhone 7 verbaut sind.

iFixit hat ferner wieder die Einfachheit der Reparatur gemessen. Laut den Einschätzungen ist es – genau wie beim Vorgänger – schwer zu reparieren, da die Frontseite sehr fest mit dem Rest des Gerätes verklebt ist. Auch der Touch ID Sensor bereitet Sorgen: Dieser lässt sich zwar einzeln herausnehmen, kann aber durch die enge Verknüpfung mit dem A9-Prozessor nicht so einfach ausgetauscht werden.

Hier geht es zum Bericht von iFixit.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert