Apple TV+ unterstützt Offline-Wiedergabe mit Einschränkungen

21. August 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Apple TV+ wird auch die Offlinewiedergabe von Episoden unterstützen. Wie aber nun entdeckt wurde, gibt es dabei einige Einschränkungen.

Apple TV+ wird es den Nutzern auch ermöglichen, Episoden herunterzuladen und offline wiederzugeben, wie nun von MacRumors entdeckt worden ist. Das ist so weit nicht überraschend, die meisten Streamingdienste für Ton und Bild bieten inzwischen diese Funktionalität. Wie weiter von MacRumors entdeckt wurde, hat Apple hier – ebenfalls nicht ungewöhnlich – einige Limitierungen eingeführt. Titel können so etwa nicht unbegrenzt oft heruntergeladen werden.

So wird der Nutzer etwa eine Fehlermeldung angezeigt bekommen, wenn er versucht, eine Episode einer Serie mehrfach auf verschiedene Geräte herunterzuladen. Darin wird der Nutzer aufgefordert, einen zuvor auf einem anderen Gerät getätigten Download zunächst zu löschen. Die Anzahl an Geräten, auf die ein Nutzer Episoden laden kann, ist wohl vom gewählten Abo abhängig.

Apple könnte auch hier ein Familien-Abo anbieten. Apple TV+ wird womöglich zu einem Preis von 9,99 Dollar angeboten werden, wie wir in einer weiteren Meldung berichtet hatten. Zudem scheint es, als ob der Dienst für Apple bereits deutlich teurer wurde als ursprünglich veranschlagt: Rund sechs Milliarden Dollar hat Apple dem Vernehmen nach bis jetzt bereits für die Originals ausgegeben, OSXi.de berichtete. Zuvor war erwartet worden, dass man mit rund einer Milliarde Dollar zunächst zehn erste Staffeln produzieren würde.

Ein möglicher Starttermin für die weltweite Ausstrahlung der ersten fünf Serien von Apple TV+ könnte nach letzten Beobachtungen in den November fallen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert