Apple Store: Mitarbeiter verlangen Mac-Passwort oder iPhone-Code bei Reparaturen

29. Juni 2018 | Apple | 0 Kommentare »

Apple Store-Mitarbeiter fragen gern nach dem Passwort / Passcode von Mac oder iPhone, wenn eine Reparatur ansteht. Wer es nicht rausrücken möchte, bekommt sein Gerät zurückgesetzt. Wie sind eure Erfahrungen im Apple Store und bei Apples Servicepartnern?

Apples Engagement in Datenschutzfragen und beim Schutz der Privatsphäre von Kunden ist allseits bekannt, doch diese Bemühungen stoßen hier und da an ganz praktische Grenzen. Der Redakteur und Apple-Kunde Spencer Daily notierte unlängst, bei einem Besuch im Apple Store zwecks einer Reparatur seines Macs nach dessen Admin-Passwort gefragt worden zu sein.

Dieses benötige der Support, um die Reparatur abschließen und den anschließend obligatorischen Schnelltest machen zu können. Alternativ hätte Daily den Passwortschutz ganz deaktivieren können, was ihm aber noch unangenehmer war.

Wenn das Apple Care-Personal das Gerätepasswort nicht hat, setzt es Mac, aber auch iPhone komplett zurück.

Die Frage nach dem Mac-Passwort, aber auch dem Passcode von iPhones, etwa bei einem Akku-Tausch, zu dem sich aufgrund von Apples Austauschprogramm zuletzt viele Nutzer entschieden, ist im Apple Store nicht unüblich. So lassen sich Reparaturen am schnellsten abwickeln, heißt es dem Vernehmen nach aus Supportkreisen.

Apple selbst rät ohnehin allen Nutzern, ihre Geräte vor dem Gang zum Apple Store zurückzusetzen, wenn eine Reparatur ansteht, zumindest gilt das für iPhones. Ob man sich die Mühe einer Wiederherstellung des iPhones aus iCloud oder iTunes machen möchte oder in den sauren Apfel mit dem Passcode beißt, bleibt jedem selbst überlassen.

Am Mac ist eine Datensicherung etwa mit TimeMachine vor der Abgabe des Rechners ohnehin Pflicht.

Auch wir haben die Frage nach dem Passwort bereits erlebt. Es ist ungewohnt, die praktischen Erwägungen dahinter aber durchaus plausibel.

Wie sind eure Erfahrungen im Apple Store oder bei Apples Service Providern?


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert