Apple setzt wieder mehr auf Qualität

19. Juni 2012 | Apple | Schlagwörter: , , , | 0 Kommentare »

Unter Steve Jobs war auch nicht alles perfekt. So erinnern wir uns noch an das Antennenproblem beim iPhone 4, was für viel Aufsehen gesorgt hat. Meist waren diese Fehler auf die Produktionsorte zurückzuführen, da man von dort fehlerhafte Ware geliefert bekam.


Tim Cook will diesem Problem in Zukunft vorbeugen und setzt daher auf bessere Kontrolle der verschiedenen Produkte. So soll es ab sofort auch eine eigene Abteilung für die Kontrolle der zugelieferten Produkte geben. Zwar gab es bereits etwas Ähnliches, doch in Zukunft sollen diese Kontrollen öfters und vor allem auch intensiver stattfinden. Dabei ist es logisch, das vor allem Foxconn nun mehr kontrolliert werden wird.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben