Apple-Quartalszahlen: So viele iPhones und iPads wurden verkauft

31. Juli 2018 | Apple, Featured | 0 Kommentare »

Apple hat heute seine Quartalszahlen für das dritte Fiskalquartal 2018 vorgestellt. Im Vorfeld wurde erwartet, dass das iPhone X Apples größter Umsatzbringer sein wird.

Heute Abend deutscher Zeit hat Apple neue Zahlen vorgestellt: Q3 2018 wird von Cupertino im folgenden im üblichen Conference Call bilanziert.

Zuvor hatten Analysten an der Wall Street vermutet, dass das aktuelle Flaggschiff iPhone X das größte Umsatzwachstum bringen würde.

Rund ein Viertel des Quartalserlöses wird diesem Smartphone in der Branche zugeschrieben. Dies würde den durchschnittlichen Verkaufspreis eines iPhones signifikant in die Höhe treiben.

Hier haben wir zusammengefasst, welche Erwartungen Analysten an den Finanzmärkten an Apple hatten. Unter anderem spielten hier AR, Siri und das Chinageschäft eine Rolle.

Das WSJ hatte zuvor einen Anstieg des Durchschnittspreises um 14,5% prognostiziert: Ein iPhone würde somit rund 694 Dollar kosten.

Allgemein wird davon ausgegangen, dass Apple seinen Umsatz im aktuellen Quartal um 13,5% steigern konnte, er läge dann bei rund 59,5 Milliarden Dollar.

Apple hat in Q3 2018 rund 53,3 Milliarden Dollar verdient, damit erfüllt es seine eigenen Umsatzerwartungen.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal ergibt sich daraus ein Plus von gut sieben Milliarden Dollar.
Der Gewinn lag bei 11,5 Milliarden Dollar,
Insgesamt wurden im abgelaufenen Quartal rund 41,3 Millionen iPhones verkauft, eine Steigerung um gut eine viertel Million.
Auch wurden rund 100.000 iPads mehr verkauft, insgesamt rund 11,5 Millionen Tablets. Das iPad legt damit weiter zu.
Deutlich zurückgegangen sind indes die Verkäufe des Mac, sie lagen zuletzt bei 3,7 Millionen Einheiten, im Vorjahresquartal waren es noch 4,29 Millionen Computer.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert