Apple-Pläne: Siri soll Gesundheitsberaterin werden und auf neue Hardware kommen

6. September 2019 | Apple, Featured, Gerüchte | 0 Kommentare »

Siri soll Apple-Nutzern in Zukunft auch bei Gesundheitsfragen helfen: Die Sprachassistentin wird darüber hinaus in den nächsten Jahren eine ausgewogene, deeskalierende Sprache lernen, heißt es in Plänen des Unternehmens. Auch ein weiteres Siri-fähiges Gerät soll in Vorbereitung sein. Was haltet ihr von diesen neuen Perspektiven für Siri?

Es sind wohl Pläne für die nicht ganz so baldige Zukunft: ein Dokument, das dem britischen Guardian zugespielt wurde, skizziert die Entwicklung von Siri über die nächsten paar Jahre. So viel ist klar: Apple denkt groß. So soll der Kunde in Zukunft ausführlichere Gespräche über seine Gesundheit mit Siri führen, sowohl in geistiger, wie körperlicher Hinsicht.

Ein weitreichender Durchgriff auf persönlichste Daten wäre dafür nötig, das ist auch Apple klar. Es wäre Apples bedeutsamste Entwicklung für die Menschheit, so soll zumindest Applechef Tim Cook über diese Ziele denken.

Auch soll Apple an einem neuen Gerät arbeiten, das hauptsächlich via Siri gesteuert wird. Viel mehr als dessen Arbeitstitel Yukon ist nicht darüber bekannt. Allgemein soll Siri mehr Fähigkeiten im Umgang mit Apps und Funktionen der Geräte der Kunden erwerben. Suchen im App Store gehören etwa dazu oder vernetzte Befehle. So soll der Nutzer zu Siri auf einem Gerät sprechen und Befehle für ein anderes Gerät geben können. Via Apple Watch oder iPhone könnte der Kunde etwa einen Song auf dem HomePod abspielen lassen, warum auch immer er das tun sollen wollte.

Ferner soll Siris Sprache ausgewogener werden und auch Aspekten wie feministischen Ansichten Rechnung tragen. Apple werde hart daran arbeiten, eine neutrale Sprache für Siri zu verwenden, heißt es in den Unterlagen. Diese Änderungen werden frühestens im übernächsten Jahr volle Wirkung zeigen, das geplante neue Gerät wird zumindest nicht vorher kommen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert