Apple Pay: Start in den Niederlanden rückt offenbar näher

16. Mai 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Apple Pay dürfte wohl in nächster Zeit in den Niederlanden starten. Intern  ist man wohl derzeit gerade dabei, die letzten technischen Voraussetzungen hierfür zu schaffen. Eine der ersten teilnehmenden Partnerbanken ist auch schon bekannt,.

Apple Pay wird wohl in nicht allzu ferner Zukunft auch in den Niederlanden an den Start gehen. Über entsprechende Gerüchte hatten wir bereits kürzlich berichtet.

Wie nun von einem aufmerksamen Beobachter bemerkt wurde, hat man bei Apple offenbar einen internen Beta-Test von Apple Pay respektive der hierfür genutzten technischen Strukturen ausgerufen. Allerdings ist noch nicht klar, wann es dann tatsächlich los geht. Dass Apple Pay zu den Holländern kommt, steht aber schon länger fest.

Europa

Wie bereits bekannt ist, wird die niederländische Großbank ING Apple Pay für ihre Kunden im Heimatmarkt anbieten und es kann davon ausgegangen werden, dass das Institut auch zu den Launch-Partnern gehören wird. In diesem Zuge hoffen auch deutsche Kunden der hier ebenfalls aktiven Bank, dann auch recht bald in den Genuss von Apple Pay zu kommen.

Kürzlich erst war der Dienst in Island mit vorerst zwei teilnehmenden Banken gestartet. Zuletzt dann berichteten wir über die Vorbereitungen Apples, in nicht weniger als 13 weiteren europäischen Märkten Apple Pay anbieten zu wollen, darunter unter anderem Griechenland, Portugal und Malta.

Es ist der erklärte Wille von Tim Cook, dass Apple Pay bis Ende des Jahres in wenigstens 40 Märkten genutzt werden kann, gegenwärtig ist der Service in 34 Ländern verwendbar.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert