Apple Pay ist jetzt auch bei der Netbank verfügbar

16. Juli 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Apple Pay hat in Deutschland einen neuen Partner. Der Zahlungsdienst aus Cupertino kann nun auch von Kunden der Netbank genutzt werden. Weiterhin warten müssen indes Kunden der Direktbank ING.

Apple Pay hat einen weiteren Neuzugang auf seiner Liste unterstützter Banken zu vermelden. Ab heute wird der Dienst auch von der Netbank angeboten. Die Direktbank mit einer langen, wechselvollen Geschichte zählte einst zu den Vorreitern der Onlinebanken in Deutschland. Heute gehört sie nach einer Reihe diverser Verkäufe zur Augsburger Aktienbank und hat viel ihrer früheren Bedeutung auf dem deutschen Markt verloren.

Kunden der Netbank können Apple Pay nun nutzen, sofern sie die Mastercard in Debit-Variante nutzen. Diese gibt es ab einem monatlichen Gehaltseingang von wenigstens 400 Euro.

Zuletzt hatte Apple Pay seinen Start bei der Deutschen Kreditbank, deren Kunden auch deutlich länger warten mussten als ursprünglich geplant. Inzwischen ist auch klar, dass Apple Pay auch bei den deutschen Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken starten wird und zwar wohl noch vor Ende des Jahres, wie wir in einer früheren Meldung berichteten. Spannend hier ist auch, dass die Girocard Apple Pay ebenfalls unterstützen soll, wenn auch erst im kommenden Jahr.

Unterdessen warten noch immer Kunden der ING auf den Start von Apple Pay. Dass der kommt, ist klar, in den Niederlanden, wo die Bank beheimatet ist, kann Apple Pay von Kunden der ING schon seit kurzem benutzt werden.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert