Apple Pay ist in Österreich gestartet: Zwei Banken sind dabei

24. April 2019 | Apple, Featured | 0 Kommentare »

Apple Pay ist ab sofort auch in Österreich verfügbar und wurde bereits von ersten Kunden erfolgreich eingerichtet. Ein Start am heutigen Mittwoch war bereits gestern erwartet worden.

Apple Pay ist heute morgen in Österreich gestartet. Gestern bereits hatten wir berichtet, dass der Dienst heute vermutlich in unserem Nachbarland an den Start gehen würde. Die Information stammte aus österreichischen Zeitungskreisen und war offenbar korrekt. Die Auswahl an unterstützten Banken ist aber vorerst noch gering.

Wie bereits im Vorfeld erwartet und durch diverse Äußerungen auf den Social Media-Kanälen wahrscheinlicher geworden, ist zum Start die Erste Bank und Sparkasse bei Apple Pay mit dabei, des weiteren macht auch N26 mit, das auch in Deutschland von Anfang an dabei war.

Anders als hier gehört aber in Österreich American Express nicht zu den Partnern der ersten Stunde.

Wie Apple auf seiner entsprechenden Webseite angibt, soll die Liste teilnehmender Banken bald länger werden: So werden Bank Austria sowie die üblichen Verdächtigen boon, Edenred, Revolut und VimPay früher oder später folgen. Alle diese Partner sind auch in Deutschland dabei, sie adressieren aber keinen durchschnittlichen Bankkunden und ihre Dienste sind auch von eher fraglichem Nutzen für diesen.

Apple Pay wurde von einigen Kunden der teilnehmenden Banken bereits erfolgreich eingerichtet, andere berichteten uns noch über Fehler bei dem Prozess.

Wie läuft es bei euch?


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert