Apple Pay bald mit NFC-Sticker für kleine Alltagszahlungen

14. Mai 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Apple bringt nun auch NFC-Sticker in die Wallet. Damit lassen sich etwa beispielsweise Parktickets bezahlen und auch beliebig verlängern. Für den Anfang hat Apple einige wenige Partner für sich gewinnen können.

Apple wird in nächster Zeit sogenannte NFC-Sticker unterstützen, das hatte die für Apple Pay verantwortliche Managerin bereits auf einer Branchenkonferenz in Las Vegas Anfang des Monats angekündigt. Nun haben sich erste Hinweise darauf gefunden, wie sich diese Sticker nutzen lassen werden. So wird Apple zu Anfang mit einigen Partnern zusammenarbeiten, um die NFC-Sticker anzubieten.

Mit dabei ist etwa der Textilhersteller Bonobos, der Rollerverleih Bird oder PayByPhone, ein Hersteller von Parkuhren. Dessen Parkautomaten sollen etwa den neuen Sticker unterstützen. Autofahrer können dann diesen Sticker antippen. Anschließend können sie ihr iPhone mit NFC und eingerichtetem Apple Pay in die Nähe halten und die Zahlung durchführen.

Anschließend sollen Nutzer auch in der Lage sein, das gelöste Ticket flexibel zu verlängern, ohne zum Auto zurückkehren zu müssen. Daneben wird Apple wohl auch mit verschiedenen weiteren Einzelhandelsketten wie Caféhäusern zusammenarbeiten, die via NFC-Sticker Treuepunkteprogramme anbieten. Unter den Namen der Firmen, die zunächst teilnehmen werden, finden sich allerdings keine für Deutschland oder europäische Nutzer relevante Marken.

Es steht zu erwarten, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis der deutsche Apple Pay-Nutzer sein Parkticket auf diesem Wege lösen kann.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert