Apple macht seine Apps sicherer

26. März 2012 | Apple | Schlagwörter: , | 0 Kommentare »

Auch bei Apple scheinen hier und da einige unsichere Apps durchzukommen. Nun hat das Unternehmen aber Schritte dagegen unternommen. Ab sofort werde alle Apps aus dem App Store entfernt, die auf die UDID des Gerätes zugreifen.
Mit dieser UDID könnten Entwickler zum Beispiel Daten an Dritter weiterleiten, die vom Tracking des Users bezogen wurden.

Es ist aber nicht so, dass der Schritt von Apple spontan kommt. Die Entwickler wurden schon ein einigen Monaten darauf hingewiesen und hatten also genügend Zeit ihre Apps dahingehend anzupassen. Daher sollten eigentlich nur noch Apps übrig bleiben, die entweder aufgegeben worden sind, oder die Schadcode enthalten.

Ob Apple alle diese schadhaften Apps finden wird ist noch unklar, der Schritt ist aber einer in die richtige Richtung.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben