Apple Cloud – Atom und Kohle

18. April 2012 | Apple | Schlagwörter: , , | 0 Kommentare »

Greenpeace hat im April die verschiedenen Cloud-Rechenzentren der großen Unternehmen unter die Lupe genommen. Die Umweltschützer mussten dabei feststellen, dass die meisten Rechenzentren nicht mit sauberem Strom betrieben werden. Die meisten griffen auf Kohlekraftwerke oder sogar Atomstrom zurück.

Auch Apple setzt bei den Rechenzentren sehr stark auf Kohle- und Atomstrom. Greenpeace bezeichnete den Cloud-Dienst von Apple daher als äußerst umweltschädlich.
Das Unternehmen will aber zukünftig einen anderen Weg gehen. So baut man bereits eine Solaranlage für das Rechenzentrum. Sicher wird diese nur einen kleinen Beitrag leiste, aber immerhin ist damit ein Anfang gemacht worden.


Wahrscheinlich werden nun auch einige andere Anbieter den Vorbildern wie Google oder nun auch Apple folgen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben