Apple Arcade geht in erste Pilot-Erprobungsphase für Mitarbeiter

19. August 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Der Spiele-Abodienst Apple Arcade ist in eine erste Testphase gestartet. Wie oft bei der Einführung eines neuen Produkts, lässt Apple dieses zunächst von seinen Mitarbeitern testen. Die allgemeine Verfügbarkeit soll im Herbst starten.

Apple Arcade wird aktuell in einer ersten internen Testphase von Apple angeboten: Wieder einmal prüfen Mitarbeiter das Produkt auf Herz und Nieren. So war es bereits häufiger vor dem Launch neuer Dienste durch Apple. Auch die Apple Card wurde vor ihrer Markteinführung Anfang diesen Monats einige Wochen lang durch zahlreiche Apple-Mitarbeiter getestet, OSXi.de berichtete.

Apple Arcade kann derzeit von Mitarbeitern bei Apple für eine minimale Gebühr von 0,49 Dollar im Monat getestet werden, einen Monat gibt es zunächst zusätzlich kostenlos, wie von 9to5Mac zuletzt entdeckt wurde. Dies werden allerdings mit größter Wahrscheinlichkeit nicht die Preise für die Endkunden sein, diese sind nach wie vor nicht bekannt.

Das nun aufgelegte Testprogramm für Mitarbeiter hat eine recht begrenzte Haltbarkeit: Mit dem Launch von iOS 13 soll es zu Ende gehen und der wird in etwa einem Monat erfolgen. Ob dann Apple Arcade auch umgehend startet oder es noch eine Verzögerung gibt, ist nicht bekannt.

Zu den zunächst verfügbaren Titeln gehören unter anderem „Way of the Turtle“, Down in Bermuda und Hot Lava.

Apple Arcade erlaubt die Nutzung von Spielen zum Pauschalpreis. Einmal abonniert, entstehen innerhalb der Spiele keine weiteren Kosten. Wie erfolgreich der Dienst werden wird, wird auch stark von der Popularität der Titel abhängen, hier ist bis jetzt allerdings wenig Prominenz zu sehen gewesen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert