ApfelKuchen: Eure Fragen und Kommentare zu iOS 13, iPadOS, Powerbeats und mehr

8. Juni 2019 | Apple, Featured | 0 Kommentare »

Willkommen zu unserem neuen Format „ApfelKuchen“. Und bevor ihr den Namen jetzt schon als Scherz abtut, wir haben uns sogar was dabei gedacht! Der ApfelKuchen ist ein unregelmäßiges Format, in dem manche Zutaten immer gleich, andere jedes Mal etwas anders sind. Ein Kuchen eben. Wir gehen so immer auf die besten Kommentare und Fragen von euch zu aktuellen Apple und Tech-Themen ein, doch die sind natürlich variabel. Wir wollen damit interaktiver werden und vor allem eure vielen Kommentare besser einbinden und darauf eingehen! Viel Spaß mit dem ApfelKuchen #001!

Natürlich standen die WWDC Keynote und die vielen Follow-ups im Mittelpunkt der letzten Tage. Und dazu kamen auch die meisten eurer Kommentare, Fragen und Mails.

-> Siehe unser iPadOS Beta 1 Hands-On Artikel

Ja, tatsächlich ist das ein häufiger Bug in der ersten Beta. Allerdings berichten viele Tester, bei denen Face ID funktioniert, dass es auch tatsächlich schneller geworden ist. Hoffen wir mal, dass die Beta 2 das behebt.

Nein! Apple ist da auf seiner Homepage mittlerweile ganz deutlich: iPadOS wird ab Herbst als kostenloses Softwareupdate für iPad Air 2 und neuer […] zur Verfügung stehen.

Genau gleich wie bisher. Allerdings kann man bei Bluetooth und WiFi nun einzelne Geräte und Netzwerke auswählen.

Tja, das ist eine gute Frage. Leider stürzt mein iPad meist ab, wenn ich es auch nur versuche, ins Hochformat zu kippen. Die Widgetsansicht konnte ich bislang aber nicht daneben platzieren. Wenn dann kam ich zur Vollbildansicht im Widgets Menü wie unter iOS 12. Doch das ist ganz bestimmt noch ein Bug. Möglich wäre auch, dass Apple das nur für die großen iPad Pros anbietet. Vielleicht weiß das ja ein iPad Pro Beta Tester unter euch? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Gute Frage! Leider konnte ich die Einstellung auf meinem iPad Air 2 noch nicht finden! Vielleicht fügt Apple diese ja noch hinzu. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass meine Kurzbefehle App noch etwas spinnt.

Apple sagt, dass man selber keinen Zugriff auf die Daten hat. End-to-End Verschlüsselt eben. Apple sagt das auch bei Apple Pay und der iCloud. Im Endeffekt kann man Apple entweder glauben oder nicht. Jedoch könnte Apple einpacken, wenn tatsächlich einmal ein Fall ans Licht kommt, in dem man mit Kundendaten Geld verdient hat. Schließlich ist es seit jeher Apples großes Argument, kaum Daten zu sammeln oder zu verkaufen. Siehe der Fall FBI/Apple/San Bernardino.

-> Siehe unser Artikel

Tatsächlich haben wir unzählige solcher Kommentare und auch Mails bekommen. Vermutlich wird Apple damit Millionen von Nutzer verärgern, selbst wenn es nicht die Masse ist. Haptic Touch, so schreiben einige in den Kommentaren, sei auch kein Ersatz.

Würdet/werdet ihr 3D-Touch vermissen?

-> Siehe unser Artikel

Maurice schreibt: Finde es immer wieder schade, dass Apple immer auf „grün“ macht aber dann bei sowas komplett die Augen verschließt 🤬

Das stimmt tatsächlich. Klar könnte man hier argumentieren, dass dies die Abstriche sind, die man bei einer gewissen Verarbeitungsqualität machen muss, doch mit Recycling und Reparatur sieht es bei vielen Apple Produkten leider grauenvoll aus. Da können auch die Recycling Roboter von Apple nichts tun.

Das war es von der ersten Ausgabe des ApfelKuchen!

Schreibt uns für die nächste Ausgabe gerne Fragen oder Feedback in die Kommentare. Und natürlich werfen wir für die Ausgabe einen Blick in die Kommentarfelder der spannenden Artikel und Themen in den kommenden Tagen und Wochen!

Übrigens sind wir jetzt auch auf Instagram! Könnt uns hier gerne für künftigen Content folgen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert