Anwalt verklagt: Ex-Apple-Wirtschaftsrechtler soll durch Insiderhandel dazuverdient haben

14. Februar 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Ein Ex-Apple-Mitarbeiter wurde in den USA von der amerikanischen Börsenaufsicht verklagt. Er soll interne Informationen im Handel mit der Apple-Aktie genutzt haben, um daraus persönliche Vorteile zu ziehen.

Ein ehemaliger hochrangiger Mitarbeiter von Apple wird in den USA des Insiderhandels bezichtigt, das berichtete der US-Nachrichtensender CNBC. Gene Levoff gehörte zu den Firmenanwälten und leitete bis Ende 2018 die Abteilung für Wirtschaftsrecht im Unternehmen. In dieser Position war er ironischerweise auch für die Compliance zuständig, also unter anderem für die Einhaltung von Regeln für Mitarbeiter im Umgang mit Firmengeheimnissen und dem eigenen Aktiendepot. Diese Regeln hat er auf sich selbst aber weniger streng angewendet. ´Insgesamt dreimal soll Levoff interne Unterlagen wie die Verkaufszahlen von iPhones oder die Quartalsergebnisse vor deren Veröffentlichung genutzt haben, um an der Börse auf bevorstehende Kursbewegungen zu spekulieren. Damit wollte er wohl zu erwartende eigene Verluste im Depot ausgleichen.

Apples Sperrfrist missachtet

Auch Vorfälle aus den Jahren 2011 und 2012 werden von der US-Börsenaufsicht untersucht. Apple selbst hat eine Sperrfrist für seine Mitarbeiter, innerhalb derer sie aus ihrem Wissen durch Finanztransaktionen keinen Vorteil schöpfen dürfen. Gene Levoff war allerdings recht erfolgreich mit seinem Vorgehen: Er hat durch die von ihm vorgenommen Käufe und Verkäufe dem Vernehmen nach rund 382.000 Dollar verdient. Die Klage wird vor dem US-Bezirksgericht in New Jersey verhandelt.

Obzwar er schon lange für Apple tätig war und etwa das Vietnamgeschäft des Unternehmens aufzubauen half, hatte Apple offenbar schon früher ein schlechtes Gefühl: Levoff wurde im Herbst 2018 von der Firmenspitze gedrängt, seinen Abschied zu nehmen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert