Anleger fürchten Umsatzeinbruch bei Apple in Q2

26. April 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Am kommenden Dienstag wird Apple (AAPL) seine Q2 2019 Quartalszahlen verkünden. Analysten gehen von einem Umsatzeinbruch von 5 bis 6 Prozent aus.

Zwischen 55 und 59 Milliarden US-Dollar soll Apple im zweiten Quartal umgesetzt haben, so der Konsens verschiedener Anleger, Analysten und Wall Street Experten. PED30 hat sämtliche Einschätzungen zusammengetragen, darunter Thomson Reuters, Visible Alpha (ein Banken Konsortium), Apple 3.0 und Estimize.

Die Analysten gehen von einem Umsatz zwischen 55 und 59 Milliarden aus, was einem Einbruch von 5 bis 6% verglichen mit dem Vorjahr bedeuten würde.

Anzeichen für den geringeren Umsatz und die allgemein kriselnde Situation finden sich in mehreren Bereichen, so der Bericht.

Zum einen fuhr Apple viele Werbekampagnen in großen Ländern, die eigentlich im Januar planmäßig zu Ende gewesen wären. Jedoch musste man diese Anreize vor allem in China, Japan und anderen Ländern plötzlich bis in den Februar und sogar März mit Trade-In Aktionen und Preiskürzungen strecken. Sie laufen teilweise immer noch.

Year-over-year soll auch das dritte Quartal schlechter ausfallen. Für das kommende Q3 2019 soll der Umsatz zwischen 51 und 54 Milliarden US-Dollar liegen. Das wäre ein Minus von 1 bis 2 Prozentpunkte verglichen mit dem Vorjahr.

Wir werden euch am Dienstagabend wie immer zeitnah mit den wichtigsten Zahlen auf dem Stand halten.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert