Akku-Tausch für 29 Euro: Im Apple Store oder im Hobbykeller?

29. Dezember 2017 | Apple, Featured | 0 Kommentare »

Apple reagiert auf die Akku-Affäre und die Verärgerung der Kunden über die iPhone-Drossel, mehr aber noch über die erst schleppend in Gang gekommene Transparenz des iPhone-Konzerns. Ab kommendem Jahr können Kunden ihre verbrauchten Akkus tauschen lassen. 29 Euro wird das kosten, statt derzeit 89 Euro. Abenteurer können aber auch selbst Hand anlegen, verlieren allerdings alle Garantieansprüche.

Apple hat zwar zunächst bilderbuchgleich vorgemacht, wie man nie mit mündigen Kunden umspringen sollte, nun hat Cupertino allerdings reagiert und der Akku-Affäre durch weitere, wesentlich ausführlichere Statements einen positiveren Spin gegeben.

Dazu dürfte nicht zuletzt auch beigetragen haben, dass es allen Kunden einen deutlich günstigeren Akku-Tausch ab kommendem Jahr anbietet. In den USA können Kunden ab Ende Januar den Akku ihres iPhone 6 oder höher für 29 Dollar tauschen lassen. In Deutschland liegt der Preis inklusive Mehrwertsteuer bei 29 Euro, wie Apple uns auf Nachfrage bestätigte.

Die iPhone-Drossel wirkt bekanntermaßen ab dem iPhone 6s und künftig auch am iPhone 7 oder neueren Geräten. Hier haben wir erklärt, wie genau sie funktioniert und wo das Gerät Performance spart beziehungsweise was unverändert weiterläuft.

Ob auch ältere Geräte von der Drossel betroffen sind, fragten sich verschiedene Leser und wollten wir im weiteren auch von Apple wissen. Hierzu wollte sich die Pressestelle von Apple Deutschland nicht weiter äußern.

Ein kleines Kuriosum zum Wochenende: Der Reparaturspezialist iFixit, bekannt dafür, alle neuen Apple-Gadgets, aber auch jedes andere spannende Device blitzschnell nach Erscheinen auf den Seziertisch zu legen und das ausführlich in Text und  Bild zu dokumentieren, hat jetzt ebenfalls einen Akku-Tausch für 29 Dollar im Programm. In Euroland sind es sogar nur 24,95 Euro.

Enthalten ist im Paket der benötigte Akku und ein Werkzeug-Kit, mit dem sich der Akku tauschen lässt, auch ältere Geräte sind hierbei einbezogen. Aber Achtung! Wer sich auf diesen Weg begibt, hat sich von Apples Herstellergarantie abgewandt. Allerdings, es soll verhältnismäßig einfach gehen, den Akku von eigener Hand zu wechseln.

Worauf wartet ihr?


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert