AirPods wie im Rausch: Nachfrage explodiert nach viralen Social Media-Clips

13. Februar 2019 | Apple | 0 Kommentare »

Apples AirPods verkaufen sich derzeit wie verrückt. Die Nachfrage der Verbraucher ist zur Jahreswende plötzlich dramatisch in die Höhe geschnellt. Die Ursache ist offenbar in den sozialen Netzwerken zu finden.

Es gibt keine bessere Zeit, um neue AirPods auf den Markt zu bringen. Aktuell sind Apples True Wireless-Kopfhörer beim Verbraucher so gefragt wie nie. Bis Ende des Jahres könnte Apple rund 40 Millionen AirPods abgesetzt haben. Seit sie 2016 auf den Markt gekommen sind, haben sich die Kopfhörer, die hier 179 Euro kosten, rund 25 Millionen mal verkauft. Doch das Verbraucherinteresse für das bereits mehrere Jahre alte Produkt entwickelte sich zuletzt irregulär und recht auffällig.

Im November explodierten schlagartig die Erwähnungen der AirPods in den sozialen Netzwerken, sie erreichten einen Wert von unglaublichen 500% über dem Wert des Vorjahres, wie Zahlen aus der Marktforschung zeigen. Anfang ds Jahres wurde bei Google häufiger nach den AirPods gesucht als nach der Apple Watch.
In Gang gesetzt wurde dieser erstaunliche Hype-Train unter anderem von verschiedenen Videos und Internet-Memes, die, jedes für sich, „viral gingen“, wie der Influencer sagt.

Sie gehen auf Medien, wie auch auf Privatpersonen zurück.

Ob das auf ein besonders gelungenes Marketing oder einfach eine Reihe von Zufällen zurückzuführen ist, mag am Ende egal sein. Das Ergebnis ist jedenfalls eindeutig: Das Jahr 2019 könnte mit Verkäufen der AirPods enden, die um 90% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen sind und da ist die weitere Dynamik durch neu eingeführte AirPods 2 noch nicht berücksichtigt. Diese könnte Apple im März bringen und ihnen eine Sprachaktivierung per Siri und mehr Bass mitgeben, wie wir zuvor berichteten. Allerdings steht auch die Möglichkeit im Raum, dass Apple erst im Herbst damit beginnt, die neuen Kopfhörer zu verkaufen. Dann würde das Unternehmen aber wohl einiges an Potenzial ungenutzt lassen.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert