Apple Watch: Quanta soll 2020 als Fertiger abspringen

17. Oktober 2019 | Apple Watch | 0 Kommentare »

Die Apple Watch wird ab Mitte 2020 womöglich von einem anderen Hersteller produziert. Der Auftragsfertiger Quanta Computer, der die Smartwatch seit ihrer Einführung größtenteils gebaut hat, wird seine entsprechenden Kapazitäten möglicherweise demnächst abstoßen. Die Fertigungsstätten werden dem Vernehmen nach verkauft.

In der Produktion der Apple Watch stehen womöglich einige Änderungen bevor. Der Auftragsfertiger Quanta Computer wird Mitte des kommenden Jahres die Fertigung der Apple Watch einstellen, das berichtet die in Taiwan erscheinende Zeitschrift Digitimes. Das Blatt beruft sich auf industrienahe Kreise, danach plant Quanta Computer, die Fertigungsstätte im chinesischen Changshu im kommenden Jahr zu verkaufen. An diesem Ort wird bislang die Apple Watch montiert.

Zu den Hintergründen dieses Schrittes sind bis jetzt noch keine weitergehenden Details bekannt geworden. wie es in dem Bericht heißt, erfolge diese Entscheidung auf Basis wirtschaftlicher Erwägungen. Konkret wird der Verkauf mit der Erlössituation von Quanta in Verbindung gebracht. Das Unternehmen hat die Apple Watch seit ihrer einitiatlen Einführung im Jahr 2015 größtenteils produziert. Seit einiger Zeit steuert auch Compal Electronics Einheiten bei. Dieses Unternehmen ist mit dem Start der Apple Watch Series 4 in die Produktion eingetreten. Die Panels werden inzwischen auch in größerem Umfang von LG Display bezogen, das auch für das iPhone mehr und mehr OLED-Bildschirme produziert.

Quanta Computer fertigt schon lange verschiedene Produkte für Apple, vor allem aber ist das Unternehmen eine feste Größe bei der MacBook-Produktion.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Kommentare sind derzeit geschlossen, aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert